Volksbank pur

Baden-Baden

Adam & Eve

EBB Truck Center

Eichelberger Transporte

87 Mamma Lina

Bauschatz & Gerstenmaier

bau72

Sparkasse

Claus Reformwaren

Hertweck & Ehret

Solaris Energie

paedagogium-baden-baden/

Rehazentrum Rastatt

Klinikum MIttelbaden

Rehaklink Höhenblick

Medizintechnik Optimed

pro-con business GmbH

DLX4ME

Ausdauerleistung

thienel.org

800 Joerres Pforze

Jeremias Seebacher im Anflug: Auf die Tore und Ideen des Mittelmanns hofft der TVS auch in der Partie bei den Rhein-Neckar Löwen II. Foto: Elmar Wichmann 

3. Liga, zwölfter Spieltag:
Rhein-Neckar Löwen II - TVS 1907 Baden-Baden

Wann: Samstag, 19. November, 20 Uhr
Wo: Trainingshalle Kronau (76709 Kronau, Im Sportzentrum 3a)

Die zweite Mannschaft der Rhein-Neckar Löwen gehört mit Sicherheit nicht zu den Lieblingsgegnern der Sandweierer Handballer. Viermal standen sich die beiden Mannschaften bislang in Punktspielen gegenüber und viermal gingen die Junglöwen als klarer Sieger vom Feld. Dreimal kassierte der TVS in den Vergleichen mit dem Nachwuchs des nordbadischen Bundesligisten 40 Tore oder mehr. Nur einmal, in der Drittliga-Saison 2018/19, hielt unsere Mannschaft die Partie in Östringen lange offen, ehe am Ende dann doch eine 28:34-Niederlage stand.

Auch diesmal sind die Karten klar verteilt. Das Heimteam geht als eindeutiger Favorit ins Rennen. Die Rhein-Neckar Löwen, als amtierender Meister in die Runde gestartet, haben sich unter dem neuen Trainer Alexander Bossert (früher Sinzheim) nach Startproblemen stabilisiert und gewannen die vergangenen sechs Spiele. Aus den anfangs 0:10 Punkten sind mittlerweile 12:10 Zähler geworden, womit man den sechsten Platz belegt. Im bundesligaerprobten Elias Scholtes verfügt der Gastgeber über einen herausragenden Akteur, hinter dem verschiedene andere Talente aber nicht weit zurückstehen.

Unserer Mannschaft hat die Spielpause am vergangenen Wochenende gutgetan. So konnten kleinere und größere Wehwehchen auskuriert und neue Kräfte gesammelt werden. Wer letztlich von den zuletzt verletzungsbedingt fehlenden Akteuren in der Kronauer Sporthalle wieder einsatzbereit ist, steht erst nach dem Abschlusstraining fest.

Der TVS 1907 ist in der laufenden Saison bei seinen bisherigen Auswärtsauftritten noch leer ausgegangen, zeigte bei den äußerst knappen Niederlagen in Leutershausen und Pforzheim aber, dass man durchaus das Potenzial hat, auch in fremden Hallen zu punkten. Dabei wissen alle: Wenn man bei den Rhein-Neckar Löwen bestehen möchte, dann muss alles passen.

Sorry, this website uses features that your browser doesn’t support. Upgrade to a newer version of Firefox, Chrome, Safari, or Edge and you’ll be all set.