Volksbank pur

Baden-Baden

Adam & Eve

EBB Truck Center

Eichelberger Transporte

87 Mamma Lina

Bauschatz & Gerstenmaier

bau72

Sparkasse

Claus Reformwaren

Hertweck & Ehret

Solaris Energie

paedagogium-baden-baden/

Rehazentrum Rastatt

Klinikum MIttelbaden

Rehaklink Höhenblick

Medizintechnik Optimed

pro-con business GmbH

DLX4ME

Ausdauerleistung

thienel.org

800 HGOSHerren I 1

Unser Gast: Die HG Oftersheim/Schwetzingen (Foto: Homepage HG Oftersheim/Schwetzingen), deren Mannschaft und Fans wir recht herzlich in der Sandweierer Rheintalhalle begrüßen, ist im Jahr 1997 aus dem Zusammenschluss des TSV Oftersheim und des TV Schwetzingen entstanden. Beide Vereine verfügten zu diesem Zeitpunkt schon über Zweitliga-Erfahrung. Der TV Schwetzingen verbrachte in den 1990er-Jahren zwei Spielzeiten in der Zweiten Bundesliga, der TSV Oftersheim war in den 1980er-Jahren zweitklassig. Nach dem Zusammenschluss zur Handball-Gemeinschaft kämpfte Oftersheim/Schwetzingen von 2004 bis 2009 in der Zweiten Bundesliga um Punkte. Die beste Platzierung war dabei Rang vier in der Saison 2005/06. Nach dem Abstieg war die HG von 2009 an in der Regionalliga bzw. Baden-Württemberg-Oberliga vertreten, die man nach der Saison 2015/16 als Meister in Richtung Dritte Liga verließ. In der vergangenen Saison stieg die HG zusammen mit dem TVS aus der Dritten Liga in die Oberliga ab. Aktuell belegt die HG mit 10:10 Punkten den vierten Platz.

Heimatkunde: Oftersheim und Schwetzingen liegen beide unweit von Heidelberg und Mannheim im Rhein-Neckar-Kreis. Oftersheim hat 12.200 Einwohner, Schwetzingen 21.400. Das Schloss Schwetzingen, ehemalige Sommerresidenz der Pfalz-Kurfürsten, ist das Wahrzeichen der Stadt.

Die bisherigen Vergleiche: Die beiden Vereine standen sich bislang 13 Mal (elf Oberliga, zwei 3. Liga) in Punktspielen gegenüber. Die Bilanz spricht leicht für den TVS, der siebenmal gewann, während Oftersheim/Schwetzingen sechsmal die Oberhand behielt. Im Hinspiel siegte der TVS mit 30:28. Ein denkwürdiges Aufeinandertreffen fand am 23. April 2016 statt, als Johannes Heiß dem TVS am vorletzten Spieltag der Saison 2015/16 gegen den designierten Meister mit seinem Treffer in letzter Sekunde einen 33:32-Sieg und damit den Klassenerhalt bescherte.  

Personalien: TVS-Trainer Sandro Catak kann voraussichtlich auf den kompletten Kader zurückgreifen.

Rekordmann: Sebastian Wichmann bestreitet gegen Oftersheim/Schwetzingen seit seinem Wechsel aus Rastatt nach Sandweier im Jahr des Oberliga-Aufstiegs 2011 das 300. Spiel für den TVS. „Sebbo“ kommt auf 249 Oberliga- und 51 Drittligaspiele. Dabei erzielte der Abwehrspezialist immerhin 143 Tore. Wir gratulieren Sebastian zu diesen stolzen Zahlen und setzten auch in Zukunft auf den in Sandweier heimisch gewordenen Routinier. 

Die Unparteiischen: Wir begrüßen das Schiedsrichtergespann Henrik Rösch/Dennis Tontsch (Heilbronn/Oedheim) recht herzlich in der Rheintalhalle.

Das weitere Programm: Nach der Partie gegen die HG Oftersheim/Schwetzingen gastiert unsere Mannschaft am nächsten Samstag (19 Uhr) beim HC Neuenbürg. Die weiteren Termine: HSG Ostfildern – TVS (21. April, 18 Uhr) und TVS – TV Plochingen (28. April, 17 Uhr).

TVS 1907 Baden-Baden II: Im Vorspiel der Ersten empfängt unser Landesliga-Team um 17.45 Uhr den TuS Helmlingen II. Gegen das Schlusslicht sind zwei Punkte eingeplant. Aber Vorsicht: Der Gast sicherte sich zuletzt beim 34:31-Sieg gegen Ottenhöfen die ersten Saisonzähler.  

Unsere Frauen: Das Team der SG Baden-Baden/Sandweier um Spielertrainerin Sandra Maschke kämpft heute (15.45 Uhr) in der Rheintalhalle gegen die HR Rastatt/Niederbühl um Landesliga-Punkte und möchte sich dabei für die 24:26-Hinspielniederlage revanchieren.

100 Jahre Handball in Sandweier: Unter diesem Motto steht das kommende Jahr 2025. Die TVS-Handballabteilung plant im Jubiläumsjahr diverse Veranstaltungen. Wer zum Jubiläum Berichte, Fotos usw. aus alten Zeiten beisteuern möchte, ist herzlich eingeladen, sich mit den TVS-Verantwortlichen in Verbindung zu setzen.

Sorry, this website uses features that your browser doesn’t support. Upgrade to a newer version of Firefox, Chrome, Safari, or Edge and you’ll be all set.